Aktuelle Nachrichten

Exclusiv-Interview mit Doris Graber „Die Menschen sehen nur das Kopftuch“

Die Lehrerin Doris Graber hat jahrelang in ihrer Schule ein Kopftuch getragen, obwohl es eigentlich verboten war. Nach dem jüngsten Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Kopftuchstreit spricht sie nun zum ersten Mal über ihre Erfahrungen.

Das komplette Interview lesen Sie hier http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.interview-zum-thema-kopftuchstreit-die-menschen-sehen-nur-das-kopftuch.9857a01e-83a8-4b49-9f17-02ba583e9ba4.html

Weiterlesen …

Stellungnahme der IGBW und Medienecho

SWR Fernsehen Landesschau Aktuell und SWR4 Rundfunk: Anschlag auf Situation der Muslime

... "Das war auch ein Anschlag auf die Situation der Muslime in Deutschland", sagte der Vorstandsvorsitzende der Islamischen Glaubensgemeinschaft Baden-Württemberg (IGBW), Muhittin Soylu. Die Terroristen seien "verblendet".

Weiterlesen …

Islamische Glaubensgemeinschaft Baden-Württemberg begrüßt das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Aufhebung des Kopftuchverbots

Stuttgart. Die Islamische Glaubensgemeinschaft Baden-Württemberg (IGBW) sieht das Urteil vom BVG vom 27.Januar 2015, das heute bekannt gegeben wurde, als eine längst fällige Aufhebung eines diskriminierenden Verbots für muslimische Lehrerinnen an.

Weiterlesen …

Muslime bilden Menschenkette um Synagoge

Norwegen. Am Samstagabend bildeten norwegische Muslime eine Menschenkette um die Synagoge in Oslo. Nun soll es am Wochenende eine ähnliche Aktion auch vor einer Moschee geben.

Weiterlesen …

Stellungnahme der IGBW zu dem Terroranschlag in Paris

Der Terroranschlag auf das Satiremagazin „Charlie Hebdo“ mit 12 Toten und mehreren Verletzten hat uns erschüttert. Wir sind entsetzt und verurteilen diesen Anschlag aufs Schärfste und bringen unsere Solidarität mit dem französischen Volk und den Angehörigen der Opfer zum Ausdruck.

Weiterlesen …

Stellungnahme der IGBW zu dem Terroranschlag in Paris

Der Terroranschlag auf das Satiremagazin „Charlie Hebdo“ mit 12 Toten und mehreren Verletzten hat uns erschüttert. Wir sind entsetzt und verurteilen diesen Anschlag aufs Schärfste und bringen unsere Solidarität mit dem französischen Volk und den Angehörigen der Opfer zum Ausdruck.

Weiterlesen …

Die Berliner Literaturkritik: Die Jagd auf das Kopftuch

Patrick Bahners’ Streitschrift „Die Panikmacher“

© Die Berliner Literaturkritik, 07.11.11

Patrick Bahners: Die Panikmacher: Die deutsche Angst vor dem Islam. Eine Streitschrift. C.H.Beck Verlag, München 2011, 320 S, 19,95 €. 

Weiterlesen …

Bischof July startet regelmäßige Gespräche mit Muslimen im Land

Landesbischof der Evangelischen Kirche in Württemberg Dr. h. c. Frank Otfried July will künftig sich mit islamischen Religionsgemeinschaften und muslimischen Vertretern im Land regelmäßig austauschen. Auftaktgespräch war am Donnerstag, den 10.April 2014 am Sitz der evangelischen Landeskirche. 

Weiterlesen …

Frankfurter Rundschau: Reizthema Islamismus

Von Ursula Rüssmann

(12.06.2013) Jeder zweite Bundesbürger fühlt sich inzwischen vom Islam bedroht. Deshalb muss die Politik ihre Gefahren-Rhetorik beim Thema Islamismus endlich abrüsten. Ein Kommentar.

Weiterlesen …

Hessen erkennt "Ahmadiyya" als Körperschaft öffentlichen Rechts an

Hessisches Kultusministerium erkennt zum ersten Mal in Deutschland einen Moscheeverband als Körperschaft öffentlichen Rechts an und stellt die "Ahmadiyya Gemeinde" damit auf eine Stufe mit den großen Kirchen.

Weiterlesen …

Islam und Reformation - Ist Toleranz genug?

Wir möchten Sie auf unsere Tagung „Islam und Reformation – Ist Toleranz genug?“ aufmerksam machen, die wir gemeinsam mit der evangelischen Landeskirche und der evangelischen Akademie Bad Boll sowie den islamischen Dachverbänden DITIB und VIKZ organisiert haben.

Weiterlesen …

Arbeitsgericht: Bewerberin darf nicht wegen Kopftuchs abgelehnt werden

Das Arbeitssgericht Berlin hat einen Zahnarzt zur Zahlung von Schadenersatz verurteilt, weil er eine muslimische Bewerberin wegen ihrem Kopftuch nicht eingestellt hat, obwohl sie die angeforderten Qualifikationen vorweisen konnte.

Weiterlesen …

Ministerpräsident Winfried Kretschmann lädt zum Iftaressen ein

Es ist eine islamische Tradition im Ramadan Bekannte, Verwandte, Nachbarn (ob Muslim oder nicht Muslim) zum gemeinsamen Iftar-Essen (Fasten brechen) einzuladen. So werden neben täglichen Iftars in den Moscheegemeinden auch Iftar-Einladungen mit  großer Beteiligung von islamischen Verbänden organisiert.

Weiterlesen …

Verbot der Beschneidung aus religiösen Gründen beschneidet die Religionsfreiheit

Als muslimische Landesverbände sind wir entsetzt über das Urteil des Landgerichts Köln, nach dem die Beschneidung von Jungen aus religiösen Gründen strafbar sein soll.

Weiterlesen …

Beschneidungverbot löst heftiger Kritik aus

Das urteil des Landgerichts Köln, das die Beschneidung von Kindern aus religiösen Gründen verbietet, wurde von Kirchen, jüdischen Organisationen und Islamischen Verbänden sowie Politikern heftig kritisiert.

Weiterlesen …

IGBW Vorstand besuchte das Zentrum für Islamische Theologie in Tübingen

Vorstandsmitglieder der Islamischen Glaubensgemeinschft Baden-Württemberg haben das neugegründete Zentrum für Islamische Theologie in Tübingen besucht. Im Gespräch mit dem Leiter des Zentrums, Prof. Omar Hamdan liessen sich der IGBW Vorsitzender Muhittin Soylu und weitere Vorstandsmitglieder über die Fortschritte im Zentrum informieren. Zudem wurden Informationen ausgetauscht und die Möglichkeiten der Zusammenarbeit des Zentrums mit den Islamischen Religionsgemeinschaften erörtert. Bei der anschliessenden Führung durch die Räumlichkeiten konnte man den Pioniergeist spüren. Zur Zeit studieren ca. 60 Studenten die Islamische Theologie.

Die IGBW hatte bei der Gründung des Zentrums mitgewirkt, ist jedoch aus politischen Gründen von der Beteiligung am Beirat ausgeschlossen worden. Zwei für die IGBW vorgesehene Sitze im Beirat sind immer noch unbesetzt. Gespräche für den Rückkehr der IGBW ins Beirat dauern an.

Weiterlesen …

Treffen mit Bischof Gebhard Fürst

Repräsentanten der Islamischen Religionsgemeinschaften in Baden-Württemberg trafen sich mit Bischof Gebhard Fürst von der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Weiterlesen …

Pressemitteilung der "Konferenz der Islamischen Landesverbände (KILV)"

umstrittenen Studie  „Lebenswelten junger Muslime in Deutschland“ und zu den Äusserungen des Bundesinnenministers Friedrich, am Samstag (10. März 2012) in Offenbach a. M. eine Pressekonferenz abgehalten.

Weiterlesen …

Pressemitteilung zu den Provokationen der Pro NRW-Extremisten und den gewaltsamen Auseinandersetzungen in den letzten Tagen

Seit Tagen, ja sogar seit Wochen dominieren Berichte über die sogenannten Salafisten die Nachrichten. Sie genießen die hohe Aufmerksamkeit der Medien. Somit hat man einer bedeutungslos kleinen Gruppe zum unverhofften Ruhm verholfen.

Weiterlesen …

Zu den Provokationen der ProNRW-Extremisten und den gewaltsamen Auseinandersetzungen in den letzten Tagen

Seit Tagen, ja sogar seit Wochen dominieren Berichte über die sogenannten Salafisten die Nachrichten. Sie genießen die hohe Aufmerksamkeit der Medien. Somit hat man einer bedeutungslos kleinen Gruppe zum unverhofften Ruhm verholfen.

Weiterlesen …

Nachrichten Suche

Aktuelle Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Über die IGBW e.V.

Die IGBW, Islamische Glaubensgemeinschaft Baden-Württemberg e.V. ist die Religionsgemeinschaft von Muslimen in Baden-Württemberg. IGBW ist die einzige und mit über 100 Moscheegemeinden die größte multiethnische Dachorganisation im Land. Ihr gehören Muslime aus den Herkunftsländern Albanien, Bosnien-Hercegovina, Deutschland, der Türkei, Nordafrika und Nahost an.

Unser Standort